Für Patient:innen

Patient:innen, die in unserer Gerinnungsambulanz betreut werden, erhalten nach einer ausführlich erhobenen Krankengeschichte eine gezielte Labordiagnostik. Die Gerinnungsbefunde werden besprochen und wir erstellen unter Berücksichtigung der Patientenvorgeschichte eine individuelle Therapieempfehlung.

Warum kann ich die Blutentnahme nicht beim Hausarzt durchführen lassen?

​Aus verschiedenen Gründen muss die Blutentnahme für Gerinnungsuntersuchungen vor Ort stattfinden. Die Blutplättchen z.B. sind maximal 4 Stunden nach Entnahme im Röhrchen stabil.

Auch einzelne Gerinnungsfaktoren sind im Entnahmeröhrchen nur begrenzt haltbar und die Faktorenkonzentrationen sinken, bevor die Gerinnungsmessung stattfinden konnte.

​​Dieses Problem betrifft vor allem Proben, die längere Zeit gelagert werden oder Proben, die per Post verschickt werden.

​Für einige spezifische Gerinnungsanalysen sind besondere Abnahmebedingungen in Spezialblutröhrchen erforderlich, die nur in der Gerinnungsambulanz vorgehalten werden.

Muss ich Medikamente vor der Blutentnahme absetzen?

Werden Gerinnungsmessungen bei Patient:innen durchgeführt, die ein gerinnungshemmendes Medikament einnehmen, können die Ergebnisse unterschiedlich stark verändert sein.

Grundsätzlich aber sollte für die Vorstellung in der Gerinnungsambulanz an der häuslichen Medikation nichts verändert werden.

​Wenn Sie Phenprocoumon (z.B. Marcumar®), Acetylsalicylsäure (z.B. Aspirin®) oder Clopidogrel (z.B. Plavix®) einnehmen müssen, so sollten Sie zur Erstvorstellung bei uns keine Einnahmeveränderungen vornehmen.

​Wenn Sie ein direktes orales Antikoagulans (DOAC) einnehmen, wie Apixaban (Eliquis®), Edoxaban (Lixiana®), Rivaroxaban (Xarelto®) oder Dabigatran (Pradaxa®), so ist eine Einnahmepause von 24-36 Stunden vor der Blutentnahme sinnvoll bzw. sollten Sie zumindest am Tag der Vorstellung morgens keines dieser Medikamente einnehmen.

​Bei Unsicherheiten und Fragen hierzu rufen Sie bitte rechtzeitig vor Ihrem Termin bei uns an.

Woran muss ich vor meinem Gerinnungstermin denken?

Eine wichtige Entscheidungshilfe für eine sinnvolle Diagnostik ist die Kenntnis der klinischen Vorgeschichte der Patient:innen.

- Wir bitten Sie, alle Arztbefunde und Laborbefunde, die bereits existieren, zum Vorstellungstermin mitzubringen.

​- Denken Sie bitte auch an Ihren Medikamenentplan.

​- Bitte achten Sie darauf, dass Sie vor dem Termin in unserer Gerinnungsambulanz ausreichend trinken, eine

   Kleinigkeit essen und vor der Blutentnahme nicht rauchen.

​- Planen Sie bitte 30-40 Minuten Zeit ein.